Skip to main content

Philips Grind&Brew mit Mahlwerk

Hersteller
Typ
Material
TassenMax. 12
MaterialtypEdelstahl
FarbeSchwarz
Kapazität1,2 L
Abmessung21 x 28 x 44 cm

Philips Grind&Brew – Kaffeemaschine für Individualisten

Du suchst eine Filterkaffeemaschine, bei der du viel ausprobieren kannst, was den Geschmack und die Stärke deines Filterkaffees angeht? Zudem möchtest du immer frisch gemahlene Bohnen und legst wert auf Qualität? Dann ist die Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew perfekt für dich! Die Filterkaffemaschine bietet durch den Doppelbohnenbehälter die Möglichkeit verschiedene Bohnen zu mischen oder einzeln zu nutzen ohne die Bohnen im Behälter wechseln zu müssen. So kannst du deinen individuellen Kaffee-Blend erzeugen und immer wieder neue Geschmacksrichtungen kreieren.

Zusätzlich kannst du verschiedene Brühstärken, aber auch den Mahlgrad deiner Kaffeebohnen variieren. Hierdurch eröffnen sich dir eine Vielzahl von Möglichkeiten und bestimmt findest du schnell deinen Favoriten. So kannst du deinen Freunden und Familie bald deinen perfekten Filterkaffee präsentieren. Zusätzlich ist die Maschine modern und kann aufgrund ihres offenen und schlichten Designs auch frei in der Küche als ein Schmuckstück stehen.

Also, an Alle experimentierfreudigen – die Philips Grind&Brew ist Eure Maschine! Viel Spaß beim mixen und brühen Eures perfekten und individuellen Kaffees.


Alle Vor- und Nachteile der Grind&Brew im Überblick

Vorteile:

  • Bis zu 12 Tassen Kaffee
  • Integriertes Mahlwerk
  • Intuitive Bedienung mit Knopf/Drehschalter Kombination
  • Timerfunktion
  • Doppelbohnenbehälter
  • Swirl-Düse, die Kaffeegeschmack gleichmäßig in der Kanne verteilt

Extras:

  • Warmhaltefunktion
  • Abschaltautomatik
  • Entkalkungsindikator

Nachteile:

  • Lautes Mahlwerk
  • Mahlwerk nutzt sich im Laufe der Jahre ab

Ausstattung und Funktionalitäten

Die Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew wartet mit einigen praktischen Funktionalitäten aus, die meiner Meinung nach sehr sinnvoll sind. Fangen wir mit dem Doppelbohnenbehälter an: Dieser ermöglicht dir, zwei verschiedene Sorten Kaffeebohnen in die Maschine einzufüllen und dann zu wählen, ob du eine Mischung oder nur eine der beiden Sorten für deinen Filterkaffee verwendet werden möchtest. Ebenso ermöglicht dir die Grind&Brew aber auch die Verwendung von Kaffeepulver, indem du einfach das Mahlwerk ausstellst. Sinnvoll finde ich auch die Swirl-Drüse. Ich persönlich nehme mir zum Beispiel immer schon mal eine erste Tasse Filterkaffee bevor die Maschine komplett durchgelaufen ist. Dadurch ist die erste Tasse sehr stark, während der Rest relativ schwächer ist. Dies wird durch die Vermischung des Kaffees mittels der Drüse verhindert.

Darüber hinaus hat die Kaffeemaschine eine Timerfunktion, die du Individuelle einstellen kannst. So hast du automatisch frisch gebrühten Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen jeden Morgen zu deiner gewünschten Uhrzeit! Neben den Standardfunktionen der Warmhalteplatte und der Abschaltautomatik verfügt die Philips Filterkaffeemaschine auch über einen Entkalkungsindikator. Ich finde dieses Feature sehr gut – solche Sachen vergisst mein einfach immer viel zu leicht und so wird man rechtzeitig daran erinnert mal wieder die Kaffeemaschine zu entkalken, damit sie auch noch lange frischen und leckeren Filterkaffee aufbrüht.


Bedienung

Die Bedienung der Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew erfolgt hauptsächlich über einen multifunktionalen Drehknopf, mit dem du Mahlgrad, Kaffeestärke aber auch die Verwendung der Kaffeebohnen einstellst. Bei der Einfachheit der Bedienung gehen die Kundenmeinungen etwas auseinander. Die Kritik an der Bedienung der Maschine zielt aber vor allem darauf ab, dass es am Anfang etwas braucht, bis man die optimale Wasser- und Kaffeemenge und den Mahlgrad sowie u.U. die gewünschte Bohnenkombi erreicht hat. Allerdings ist das meiner Meinung nach auch nicht anders, bei herkömmlichen Filtermaschinen, wenn man den Kaffee in einer separaten Kaffemühle mahlt.

Ich denke jeder von uns hat am Anfang mit seiner jetzigen Maschine etwas rum experimentiert, bis er seinen perfekten Kaffee hatte – und das hat doch auch Spaß gemacht! Also frei nach dem Motto probieren geht über studieren, würde ich euch raten euch nicht davon abhalten zu lassen, da jede Maschine anders ist und ihr den optimalen Geschmack sicherlich finden werdet! – Ich wünsche Euch jetzt schon mal viel Spaß beim ausprobieren!

Wasser wird bei der Philips Filterkaffeemaschine von vorne aufgefüllt. Der Wasserstand wir elektronisch angezeigt. Der Timer wird wie bei anderen Maschinen auch händisch eingestellt. Insgesamt bietet diese Filterkaffeemaschine viele verschiedene Funktionalitäten, die viel Variation beim Geschmack und Stärke deines Kaffees ermöglich und das bei einer relativ einfachen Bedienung. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wirst du sicherlich schnell dahinter kommen, wie du deinen Lieblingskaffee jeden Morgen frisch und automatisch aufgebrüht bekommst.


Design der Philips Filterkaffeemaschine

Das Design der Grind&Brew ist sehr modern und dabei schlicht. Das schwarz-silberne Design passt dabei in fast jede Küche ohne zu aufdringlich zu sein. Die Maschine ist ingesamt recht hoch (hier vielleicht einmal kurz in deiner Küche nachmessen, damit auch alles passt), schlank und damit mal etwas Anderes als viele andere Kaffeemaschinen mit Extrafunktionen, die häufig recht bullig wirken. Die Anzeigen, inklusive Timer, Mahlgrad und Wasserstand werden elektrisch angezeigt, was ich eigentlich sehr charmant finde. Zudem ist der Kaffeebohnen-Behälter durchsichtig. Das heißt, du siehst die ganzen Kaffeebohnen – ich persönlich finde das sehr schön.

Besonders modern finde ich bei der Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew auch, dass diese nach vorne und hinten geöffnet ist. Das heißt du musst die Kaffeemaschine nicht unbedingt mit der Rückseite an die Wand stellen. Sie sieht auch auf einer Küchentheke oder einem frei stehenden Küchenblock sehr gut aus. Ich finde das super – so hast du mehr Gestaltungsmöglichkeiten, wenn du deine Kücheneinrichtung und/oder -gestaltung etwas verändert werden soll.

Sollte dir das Design der Grind&Brew aber nicht gefallen findest du hier auch noch einmal zwei Alternativen im Vergleich:

Severin Kaffeemaschine mit Mahlwerk und Thermoskanne
Melitta Filterkaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk

Kundenbewertungen

Im Folgenden möchte ich Euch kurz die aktuelle Kundenbewertungen zusammenfassen.

Vorteile der Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew 

Die Philips Grind&Brew wird von 40% der Benutzer auf Amazon mit 5 Sternen und damit als sehr gut bewertet. Die Benutzer bewerten dabei vor allem das edle Design und die intuitive Bedienung der Maschine als sehr gut. Die Auswahl der Kaffeestärke, des Mahlgrades und der Tassenanzahl erfolgt dabei über eine Knopf bzw. Drehschalter Kombination. Hierdurch ist dir ermöglicht individuell die Stärke und den Geschmack deines Kaffees einzustellen.

Philips Filterkaffeemaschine

Ich möchte dir nicht verschweigen, dass einige Benutzer dabei bemängelten, dass man etwas Übung braucht. Ich denke allerdings, das es auch Spaß macht mit dem Mahlgrad und Stärke des Kaffees zu spielen und ihn zu variieren, um so neue Geschmacksrichtungen und -stärken herauszufinden. Wahrscheinlich schmecken deine Kaffeebohnen plötzlich ganz anders, wenn du deinen Einstellungen veränderst? Meiner Meinung nach einen Versuch wert! Positiv ist auch das zwei Kammersystem für Bohnen bewertet. Hierdurch kannst du individuell deine eigene Bohnenmischung herstellen, oder zwischen kräftigeren Bohnen am morgen und milderen Bohnen am Nachmittag wechseln, ohne die Bohnen austauschen zu müssen.

Praxismängel

Natürlich gibt es auch einige Praxismängel. Auch diese möchte ich Euch im Folgenden kurz nennen. Einige Benutzer gaben an, dass das Mahlwerk sehr laut sei. Das ist sicherlich ein Problem in sehr kleinen oder hellhörigen Wohnungen und wenn du nicht alleine in der Wohnung wohnst. Letztendlich kann dies auch eine Frage von Empfindlichkeit sein. Wenn du generell geräuschempfindlich bist oder jemand der mit dir zusammen wohnt, dann solltest du deine Kaufentscheidung also eventuell überdenken. Alle anderen sollte es nicht sonderlich stören.

Zudem gaben einige Benutzer an, dass das Mahlwerk nach einigen Jahren nicht mehr so gut mahlt wie am Anfang. Auch das denke ich ist eine relativ natürliche Sache, die dir wahrscheinlich bei jeder Maschine mit Mahlwerk nach einer gewissen Zeit passieren wird. Die Klingen, oder Scheiben nutzen sich mit der Zeit ab. Das blöde ist eben nur, dass dann u.U. die ganze Maschine ausgetauscht werden muss. Alles hat eben seine Vor- und Nachteile. Falls du dich doch für eine Maschine ohne integriertes Mahlwerk entscheiden solltest, aber dennoch frisch gemahlene Bohnen haben möchtest, dann findest du auf unserer Seite Kaffeemühlen Test eine Übersicht und Vergleich von Kaffeemühlen, sowie hier alles wissenswerte über Kaffeemühlen und wichtige Kriterien für deine Kaufentscheidung.


Mein Fazit

Ingesamt fällt ein Fazit zur Philips Filterkaffeemaschine Grind&Brew sehr positiv aus. Diese Filterkaffeemaschine ist auf jeden Fall mal was Anderes, die es dir erlaubt deine individuelle Mischung aus Kaffeebohnen herzustellen oder zwischen starken Kaffee am Morgen und milderen am Mittag einfach zu wechseln. Dies ist eine Seltenheit bei Filterkaffeemaschinen und du solltest die Funktionalitäten des Doppelbohnenbehälters auf jeden Fall nutzen! Zusätzlich verfügt die Filterkaffeemaschine auch über einen Timer und ein integriertes Mahlwerk – beides Eigenschaften, die ich bei einer Kaffeemaschine sehr wichtig finde. Der Timer ist gerade Morgens eine echte Zeitersparnis und das integrierte Mahlwerk sorgt für immer frisch aufgebrühten Kaffee aus frisch gemahlen Bohnen auf deinen Frühstückstisch. Diese sind für einen optimalen Geschmack sehr wichtig.

Zusätzlich hat die Filterkaffeemaschine von Philips noch einige sehr praktische Feature sowie Features, welche die Sicherheit erhöhen. Zum einen verfügt die Kaffeemaschine über eine Wärmeplatte mit einer automatischen Abschaltung. Das ist sehr wichtig, wenn du zum Beispiel mal vergessen solltest deine Kaffeemaschine abzuschalten. Schaltet die Maschine nicht von alleine ab können Kurzschlüsse und Brände entstehen. Sinnvoll finde ich auch den Entkalkungsindikator. Dieser zeigt dir, ob du deine Maschine bald wieder entkalken musst oder nicht. Ich persönlich finde solche Erinnerungen am Besten – denn mal ehrlich, wer denkt schon regelmäßig daran.

Zusammenfassung:

Insgesamt finde ich die Grind&Brew somit eine innovative Maschine mit viel Spielraum zum experimentieren, was den Geschmack deines Kaffees angeht. Zudem hat sie  – meiner Meinung nach – ein ansprechendes Design und ist auf zwei Seiten geöffnet, dass sie nicht so massig wie andere Kaffeemaschinen erscheinen lässt.

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *