Skip to main content

Lust auf was Neues? Dann probiere die AeroPress!

Du kennst die AeroPress noch nicht? Nein? Dann solltest du Sie schnell ausprobieren. Zugegeben: Noch nicht viele kennen die AeroPress. Aber als echter Trend-Setter solltest du Sie natürlich kennen und getestet haben!

Die AeroPress kommt dabei ganz ohne Elektrizität aus. Erfunden wurde die AeroPress dabei von einem US-Amerikaner, der bei der NASA gearbeitet hat. Nach zahlreichen Prototypen, war das Ergebnis die Aeropress: Ein Coffeemaker, der innerhalb von 1 Minute 1-2 Tassen Kaffee erzeugt! Hiermit gelingen dir besonders aromatische und geschmacksintensive Extraktionen. Die Aeropress ist deshalb auch besonders für Single Origin Kaffees geeignet.


Und so funktionierts:

Es gibt Weltmeisterschaften für das Aufbrühen von Kaffee mit der Aeropress. Was dir das sagen soll? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit wie viel Kaffeepulver, wie lange und mit welchen Druck der Kaffee zubereitet werden soll! Wir waren in Salzburg im berühmten Café Kaffee-Alchemie, um herauszufinden, wie man am besten Kaffee mit der Aeropress zubereitet. Der Besitzer des Kaffees hat am bekannten „Brewers Cup“ teilgenommen und weiß genau,wie man mit dem Coffeemaker perfekten Kaffee zubereitet. Hier kommt sein Rezept:

Wichtig ist zunächst, dass das Wasser eine Temperatur von unter 96 Grad hat. Hierdurch wird verhindert, dass zu viele Bitterstoffe im fertigen Kaffee landen. Ist das Wasser auf der richtigen Temperatur, sollte das Kaffeepulver mit dem Wasser gemischt werden. Empfohlen sind 17-24g Kaffeepulver für 220ml Kaffee. Dabei sollte Kaffeepulver feiner als für Filterkaffee sein, aber gröber als bei Espresso. Die Extraktionszeit für deinen Kaffee beträgt ca. 30-50 Sekunden.

Kaffeebohnen und Mahlgrad

Die AeroPress sorgt für den direkten Kontakt des Wassers mit den gemahlenen Bohnen dafür, dass dein Kaffee besonders aromatisch schmeckt. Bei dieser Brühmethode kommt insbesondere der ursprüngliche Geschmack der Kaffeebohne zum Vorschein. Kaffee, der mit der AeroPress aufgegossen wird hat auch einen stärkeren Körper im Vergleich zu Kaffeebohnen, die als Filterkaffee aufgebrüht werden (diese Methode kann sehr gut mit der Methode der AeroPress verglichen werden).

Tipp: Wenn du eine AeroPress hast, dann versuche eine Sorte Kaffeebohnen einmal als Filterkaffe und einmal mit der AeroPress zuzubereiten und sofort wirst du einen Unterschied merken.

Tipp: Für die AeroPress eignen sich besonders Single Origin Kaffeebohnen! Dadurch, dass diese Brühmethode den ursprünglichen Geschmack hervorhebt, eignet sie sich besonders für diese speziellen Kaffeebohnensorten und hebt ihren individuellen Charakter hervor. Ein paar Empfehlungen für Single Origin Kaffeebohnen findest du unter dem Menüpunkt Kaffeebohnen.

Der Mahlgrad des Kaffees für die AeroPress sollte feiner sein als für Filterkaffee, aber gröber als Kaffeepulver für Espressomaschinen. Die Feinheit des Kaffeepulvers resultiert dabei vor allem aus der Extraktionszeit, das heißt der Brühzeit des Kaffees. Da diese nur ca. 50 Sekunden beträgt, muss der Kaffee dementsprechend fein gemahlen sein.

Die Aeropress: Dein neuer Reisebegleiter!

Aeropress

Die Aeropress ist besonders leicht und klein und kann daher sehr gut mit auf Reisen genommen werden. Deshalb ist dieser portable Coffeemaker der ideale Begleiter für deine Reise – ob im Hotelzimmer oder am Strand. Die Aeropress kann immer mit dabei sein!

Insgesamt wiegt die Aeropress nur 400 g und für die Zubereitung sind keine Batterien nötig. Das ganze funktioniert durch einfachen Luftdruck. Somit musst du auf Reisen nicht auf den besten Geschmack verzichten. Außerdem ist dieser Coffeemaker sehr leicht zu reinigen. Einfach die Plastikteile mit Wasser abspülen und schon ist die Aeropress wieder einsetzbar. Bereitest du zu Hause Kaffee zu, kannst du die Einzelteile auch einfach in der Waschmaschine reinigen.


Mein Fazit

Die Aeropress ist derzeit meine liebste Art Kaffee zuzubereiten! Ich habe mir eine kleine Auswahl an Single Origin Kaffeebohnen zugelegt und probiere gerade alle Wahlweise einmal mit der Filterkaffeemaschine und der Aeropress durch. Auch wenn diese Kaffees in der Filterkaffeemaschine auch schon sehr gut schmecken, kommt der Geschmack beim Aufbrühen mit der Aeropress viel mehr zu gelten. Insgesamt schmeckt der Kaffee kräftiger und aromatischer! Also mein Fazit ist klar: Unbedingt ausprobieren! Ein weiterer Vorteil der Aeropress ist natürlich auch, dass dieser Coffeemaker nicht teuer ist und somit gut einfach mal ausprobiert werden kann. Ich wünsche Euch viel Spaß damit und hoffe, dass ihr bald auch Aeropress Fans seid!